Observation Failure Filter

2019

OFF ist die Entwicklung von digitalen Filtern, welche durch die präzise Platzierung auf dem menschlichen Gesicht eine Gesichtserkennung beinträchtigen.

Beschreibung von Meret Fischli:

Ein 100×100 Pixel grosser Ausschnitt aus einem digitalen Bild reicht aus, um eine zuverlässige Gesichtserkennung durchführen zu können. Ausgerüstet mit künstlicher Intelligenz speichern Kameras biometrische Daten, erkennen Muster, ordnen die Daten zu und leisten dadurch flächendeckende Überwachung. OFF ermöglicht im Internet kursierende oder selbst hochgeladene Fotos mittels unterschiedlichen digitalen Filtern so zu verfremden, dass sie von Gesichtserkennunssoftware nicht mehr dekodiert werden können. Den Nutzerinnen und Nutzern von OFF ist es dabei selbst überlassen, in welchem Ausmass sie die Tools verwenden möchten. Die entwickelte visuelle Sprache hat Trendpotential und bietet Anreize für eine Individualisierung bei gleichzeitiger Wahrung der Privatsphäre im Netz.

Die Arbeit OFF fand ihren Ursprung während eines Austauschsemesters in Hangzhou, China. Zu dieser Zeit wurde das Social Credits System eingeführt und überall wurden Kameras installiert. Die Informationen über die Etablierung des neuen Überwachungselementes erhielt Meret Fischli über ihre Angehörigen in der Schweiz. Diskussionen mit chinesischen Mitstudierenden über diese Verschärfung resultierten in Unsicherheit und Frustration: Niemanden schien diese Situation zu beunruhigen. Der spielerische Ansatz, auf welchem das Tool aufbaut, hinterfragt kritisch die Ereignisse in China.

OFF entstand als Bachelorarbeit in der Fachrichtung Visual Communication der Zürcher Hochschule der Künste und und mit dem Förderpreis 2019 ausgezeichnet.

Webseite und Applikation sind in Kollaboration mit Fernando Obieta entstanden.

Exhibitions

Observation Failure FilterObservation Failure Filter