to direct

LETTERS

2021

Die zweite Arbeit beschäftigt sich mit dem Führen paralleler Unterhaltungen und der Gewichtung einer einzelnen Verbindung zweier Menschen darin.
Die Anordnung besteht aus zwei Nachttischen mit jeweils einem Mobiltelefon und einer Nachttischlampe. Im Verlauf der Ausstellung erhalten die beiden Mobiltelefone regelmässig Nachrichten und vibrieren dabei. Wenn die eine Person eine Nachricht von der anderen Person erhält, wird der eigene Nachttisch von der Lampe des anderen Nachttischs für eine Minute beleuchtet.
Die Abfolge ist ein Auszug aus einer realen Unterhaltung zweier Menschen, die eine Beziehung miteinander führen und regelmässig per Text-Messaging Kontakt miteinander haben.
Durch die Beleuchtung des/der jeweils Anderen durch die Lampe soll aufgezeigt werden, wie viele Nachrichten auf diese einzelne Verbindung zwischen diesen beiden Menschen entfallen und wie viel daneben kommuniziert wird.
Die Nachrichten selbst sind für die Besucher:innen nicht zu lesen, da sich diese Arbeit mit dem Umstand der Notifikation selbst und der Verbindung zweier Menschen im Meer paralleler Unterhaltungen beschäftigt.


Typ: Installation
Dauer: 15 Tage
Umfang: Zwei Nachttische, zwei Mobiltelefone, zwei Nachttischlampen, zwei Ladekabel, Arduino, zwei Relays, Internetanbindung, Computer mit mySQL-Datenbank und Node.js-Applikation

Exhibitions

to directto directto direct